evoTrQ - Bauteiltracking

evoTrQ

Industrie 4.0 in Ihrem Presswerk

Das Bauteilbeschriftungs- und Trackingsystem evoTrQ
evoTrQ

Erweitert die Möglichkeiten in Ihrem Presswerk

evoTrQ bietet innovative Systembausteine, von denen die Fertigungsprozesse in Ihrem Presswerk profitieren. Eine ausgereifte Datenerfassung und echtzeitnahe Visualisierung ermöglichen die Anpassung laufender Produktionsprozesse und unterstützen beim Aufbau umfassender Analysepotentiale. So können Sie Ihr Wissen über die gesamte Prozessabwicklung kontinuierlich erweitern. evoTrQ kombiniert die Begrifflichkeiten Industrie 4.0 und Internet der Dinge in einem modularen System und etabliert die Smart Factory im Presswerk. Unser System sammelt Produktions- und Prozessdaten und stellt diese zur Analyse bereit. Dies ermöglicht eine aktive Optimierung des Fertigungsprozesses – vor, während und nach der Produktion im Presswerk.
evoTrQ

Unterstützt bei der Erschließung von Einsparpotentialen im Bereich der Materialbeschaffung

Bisher werden Toleranzbereiche der verwendeten Coils hinsichtlich Materialdicke durch die Erfahrung und das jeweilige Know-how der Anlagenbetreiber bestimmt. evoTrQ bietet eine empirische Grundlage für die Definition von Grenzwerten, indem es vielfältige Informationen zur Qualität der Endprodukte sammelt und zur Analyse bereitstellt.

Hierdurch können Toleranzgrenzen sehr viel genauer bestimmt und Einsparpotenziale im Bereich der Materialbeschaffung offengelegt werden. evoTrQ sammelt Daten und stellt Sie Ihnen zur Analyse bereit, damit Sie die richtigen Schlüsse daraus ziehen, den Anteil qualitativ einwandfreier Bauteile erhöhen und Ihre Produktivität steigern können.
evoTrQ

Pressvorgang proaktiv an wechselnde Materialeigenschaften anpassen

Es gibt eine Vielzahl bewährter Lösungen, die während des Schneidvorgangs produktions- und qualitätsrelevante Daten erfassen können. Aber sobald die geschnittenen Platinen gestapelt oder vermischt werden, können Materialunterschiede meist nicht mehr erkannt und einzelnen Bauteilen zugeordnet werden.

Mit evoTrQ machen Sie diese Unterschiede durch Analysen von Produktionsdaten nachvollziehbar und erkennen Veränderungen bauteilbezogener Materialeigenschaften frühzeitig.
Die vorausschauende Bauteilerkennung mit evoTrQ hilft, Anlageneinstellungen für den Pressvorgang rechtzeitig an wechselnde Materialeigenschaften anzupassen sowie Effizienz und Qualität zu steigern.

evoTrQ

Schafft die richtigen Ansatzpunkte

​Für die Arbeitsschritte nach dem Herstellungsprozess stellt evoTrQ nützliche Optimierungswerkzeuge bereit. Wird bei der späteren Weiterverarbeitung ein fehlerhaftes Bauteil detektiert, müssen eine beträchtliche Anzahl baugleicher Teile im Lager auf ähnliche Mängel überprüft werden, was im Regelfall einen enormen Zeitaufwand und hohe Kosten nach sich zieht.

​evoTrQ schafft die Möglichkeit, betroffene Bauteile zielgenau zu identifizieren. Mit Hilfe gesammelter Produktionsdaten schränken Sie die Anzahl der zu überprüfenden Teile signifikant ein. Dadurch können Sie Ihr Quarantänelager verkleinern und wertvolle Arbeitszeit einsparen.

Informationen Bausteinbeschreibung

evoTrQ - Bauteilnachverfolgung - Ihre Komplettlösung in die Industrie 4.0

evoTrQ - Dashboard

Durch unsere Entwicklungsarbeit konnten wir unser evoTrQ-Dashboard schnell erfahrbar machen. Wie schnell? Das können Sie in diesem Video herausfinden.

Dashboards in evoTrQ sind als Websites implementiert und werden vom zentralen evoTrQ-Backend gespeist. Dies hat den Vorteil, dass wir alle auf unseren Servern verfügbaren Informationen anzeigen können. Andererseits müssen auch alle Daten von der evoTrQ-Maschinenschnittstelle an unser Cloud-Backend und zurück an den Browser, der das Dashboard anzeigt, gesendet werden.

In diesem Video verwenden wir ein Simulationsprogramm um Messungen anzuzeigen, die von einer Coil-Schneidanlage kommen. Die Daten werden an die Telemetrie-Sammlung (ein Azure IoT Hub) gesendet, verarbeitet und zurück an den Browser geschickt. Dieser Datentransfer dauert in der Regel weniger als 300 ms.

evoTrQ Einsparpotential

Die Firma evopro ist ein Systemlieferant und Integrator und hat sicherlich inzwischen einiges an Erfahrung im Presswerksumfeld. Klar ist jedoch auch, dass wir selbst kein Presswerksbetreiber sind und daher auch nicht jedes Detail über Presswerksprozesse kennen, geschweige denn die Kosten für bestimmte Prozesse, Bauteile oder gar bestimmte Qualifikation kennen. Wir haben die Werte in den kommenden Beispielen erfunden, respektive nach bestem Wissen und Gewissen geschätzt. Jeder Leser, der besseres Wissen darüber hat, möge die Werte so sie falsch sind durch die richtigen ersetzen. Wir glauben allerdings, dass wir mit unseren Annahmen relativ konservativ an die Sache herangegangen sind.

Kontakt

Kontakt